Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost

Wald und Wiesenpost

Es ist Sommer. Endlich... Musik-Alexander darf wieder mit und musizieren. Auch die Waldwächter dürfen wieder mit uns in den Wald.

Also schnüren wir an einem Juli Morgen unser „Ränz`l“ und machen uns auf den Weg zur Boofe an den Müllerwänden. Der Wettergott meint es gut mit uns und versteckt die heiße Sonne hinter den Wolken. Ein paar Tropfen Regen erfrischen uns auf dem Weg.

Erste Station ist am Waldrand auf der Rosentaler Straße. Dort entdecken die Kinder eine neu hergerichtete Bank mit ausgeschnittener Aussicht. Es sieht sehr einladend aus und die Kinder nehmen die Einladung zur Pause gerne an. Sie schauen ins Land und prüfen ihr Wissen. Von hier haben wir einen guten Blick ins Dorf, zu Pfaffenstein, Gohrisch, Papststein und den Koppelbergen (Lasensteinen).

Gefrühstückt wird jedoch ein Stück weiter - an der Sitzecke am Plankengründel. Dort hat Waldwächter Lutz unsere Rucksäcke deponiert. Frisch gestärkt wandern wir weiter an liebevoll geschnitzten und frisch restaurierten Wanderschildern, die den Weg nach Cunnersdorf zeigen.

Vorbei am Aufstieg zum Katzstein gelangen wir an die Boofe. Den Wald erkennen wir kaum wieder. Viele Bäume fehlen. Und die, die noch da sind, haben eine rote Markierung. Die Kinder wissen genau Bescheid. Der Borkenkäfer hat hier sein Unwesen getrieben und die Bäume müssen gefällt werden.

In der Boofe selbst hat sich jedoch nichts verändert. Wir nutzen die Zeit zum Buden bauen, am beim Felsen beim Klettern Mut und Geschicklichkeit zu testen, mit Stöcken, Steinen und Sand zu spielen. Gefühlt „schnell“ ist es Mittag, wo es eine Wurst mit Brötchen gibt. Der Durst wird mit Wasser und Obst gestillt. Unsere Betten bauen wir auf dem weichen Waldboden und im Sand unterm Felsvorsprung. Wir liegen und schauen den Baumwipfeln beim Schaukeln zu... die Vögel, die wir in diesem Jahr noch hören, zwitschern uns in den Schlaf. Nur noch das Rauschen des Waldes... keiner schafft es, munter zu bleiben.

Am Nachmittag bringen uns Lutz und Ronny mit dem Forstauto zurück zur Kita. Wir sehen aus wie die Räuber – staubig, aber glücklich. Vielen Dank liebe Waldwacht für diesen tollen Tag!

Termine Krabbelgruppe

Unsere Krabbelgruppe muss unter den derzeitigen Gegebenheiten des Infektionsschutzes leider pausieren. Wir geben hier Bescheid, wann wir wieder beginnen dürfen. Wir bitten um Euer Verständnis.

Unser Naturkonzept

Wir sind offizieller Kooperationspartner vom Sachsenforst/Walderlebniszentrum Leupoldishain.