Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost
  • Wald und Wiesenpost

Wald und Wiesenpost

... oder sollten wir heute „Pyramiden-Post“ schreiben? Für den 01.Dezember hatten wir als Kindergarten ins ehemalige Blumenhaus zur „Pyramidenweihnacht“ eingeladen. Unser aller Herzen schlugen vor Aufregung bis zum Hals. Wird alles gelingen? Wird das Fest genauso gut wie unser „Weihnachten im Hof“? Haben wir an alles gedacht?

Zum Glück waren da viele fleißige Heinzelmänner und –Frauen, die uns unterstützten. Allen voran möchte ich da unser Org.Team um Julia Gemser, Daniela Schmidt, Christine Schmidt und Beatrice Teichgräber nennen. Unter ihrer Federführung zauberten viele Hände aus dem, in die Jahre gekommenen, Glashaus ein Winter-Weihnachtshaus. Zuvor hatte die Gemeindeverwaltung dafür gesorgt, dass Heizung und Elektrik fehlerfrei funktionierten. Also mussten „nur“ noch Lichterketten und Verlängerungskabel vom Elektro-Team Trepte/Hickmann der Weihnachtsstimmung den letzten Schliff geben.

Der Weihnachtsmann - aus Gohrisch eingeflogen- brachte neben einem übergroßen, sehr schmackhaften Pfefferkuchenhaus (gespendet von der Landbäckerei Schmidt) auch noch kleine Überraschungen für jedes Kind, die Gemeinderatsmitglied Martin Hering aus Kleinhennersdorf spendierte. Der jugendliche Gitarrenspieler Steve Jeremias, der unsere Lieder mit seinem Instrument begleitete, war extra aus Pfaffendorf angereist. Alles in allem wurde unser Fest zu einer ortsübergreifenden Veranstaltung. Pünktlich 16:00 Uhr bekam beim gemeinsamen Lied „Oh Tannenbaum“ unsere wunderbare Cunnerdorfer Pyramide den nötigen Schwung für die Adventszeit.

Im Weihnachtshaus konnten dann, neben der Kinderbelustigung und den Verkaufsständen, Cunnersdorfer Historie ( zusammen getragen von Dietmar Heinig) und die unterschiedlichsten Schnitz-Kunstwerke bestaunt werden. Vielen Dank an unseren Historiker und an die Künstler, die uns ihre Schmuckstücke zur Verfügung stellten.

Und so wurde im Laufe des Abends viel gestaunt, gekauft, gebastelt, gedreht gelacht, geschwatzt und Gedanken ausgetauscht, gegessen und genascht, Glühwein, Tee oder Schokolade geschlürft oder sich am Lagerfeuer gewärmt.

Vielen Dank an alle, die unser Pyramidenfest zu dem gemacht haben, wie wir es erleben durften! Vielen Dank für die musikalische Untermalung, genauso wie für die fleißigen Helfer im Hintergrund, die die Vor- und Nachbereitung erträglich gestalteten. Es hat Spaß gemacht. Der Aufwand hat sich 100%ig gelohnt!

Termine Krabbelgruppe

  • 14.11.2018, 15.30 bis 16.30
  • 28.11.2018, 15.30 bis 16.30