Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
Kindertagesstätte Cunnersdorf - Wald und Wiese
Erntedank oder Kirmes

Erntedank oder Kirmes?

Egal wie wir es nennen, es ist in diesem Jahr schon wieder Geschichte. „Zum Glück!“ wollen wir sagen, denn das Wetter und die Temperaturen holten nur die Hartgesottenen hinterm Ofen vor. Und die vielen Events, die Wochenende für Wochenende links- und rechtselbisch um die Gunst des nun mal begrenzt vorhandenen Publikums buhlen sorgt zusätzlich für Stress bei den Besuchern, will man doch nichts verpassen. So gesehen waren dafür noch recht viele Leute unsere Gäste, obwohl es bei uns keine platzfüllenden und geldziehenden Rummelbuden gab.

Nein, bei unserer Kirmes wurde mit kleinen, feinen Dingen geworben und „Danke!“ gesagt für das zur Neige gehende Jahr. Da war – Dank der Agrargenossenschaft- die Strohburg, die die Kinder zum Toben und Klettern einlud und die Eltern nichts kostete. Da waren Susann und Beatrice, die die Kinder mittels Kinderschminke zu Feen, Rittern, Schmetterlingen oder Piraten verwandelten. Beim „Kloppen“ zum Skatturnier, organsisiert von „Kaule-Kaulfuss“ konnten die Männer die Stabilität der Tische testen.

Die immer engagierte Jugendfeuerwehr lockte mit Spielen rund um ihr Hauptthema auch die älteren Kinder. Die „Verkäufer“, sprich „Hexe Katrin“ und der Kiga mit „Hausgemachtem“ hatten es im Freien nicht einfach. Ob da warme Gedanken allein genügten zum Durchhalten? Auf jeden Fall war auch dort trotz der kühlen Temperaturen immer „Funktion“.

In einer Ausstellung über Cunnersdorf von 1975-76, akribisch zusammengetragen und übersichtlich vorgestellt von Herrn Heinrich konnte jeder seine Erinnerungen pflegen. Genauso bei Herrn Koppraschs „Lichtbildervortrag“, der der modernen Technik folgend mittlerweile zur „Powerpoint-Präsentation“ wurde. Alljährlich sind die historischen Dokumentationen der zwei ein wahres Publikumsmagnet. Auf diesem Weg ein mal ein herzliches Dankeschön für die fleißige Arbeit.

Dann waren auch die vielen Kuchenbäcker/innen, die für das leibliche Wohl und somit zum Verweilen am Kirmes-Nachmittag sorgten. Die vielen Sponsoren, die die Tombola mit attraktiven Preisen „fütterten“, sollen auch mit erwähnt werden. Erst durch sie wird die Tombola überhaupt möglich.

Nun fehlen zum Text ein paar aussagekräftige Fotos, obwohl doch Holger Kammerhoff ab und an mit seiner Kamera zu sehen war. Ihm und dem Team rund um das Autohaus Paul sei eine Pause gegönnt. Sie erholen sich gerade gemeinsame für ein paar Tage vom Kirmesstress. Ihnen gebührt ein extra großes Dankeschön. Kerstin und Kai behielten bei allem einen guten Überblick und hielten die Zügel der Veranstaltung fest in der Hand. Unterstützt wurden sie wie jedes Jahr von vielen Helfern im Hintergrund, die die Cunnersdorfer Kirmes wieder auf die Beine stellten.

Die Bilder vom Fest wird es im November in einer kleinen Ausstellung am Schaukasten des Kindergartens geben!

Und noch etwas zum „Gedankemachen“: in drei Jahren hat unser Ort Jubiläum (1379-2019).

Termine Krabbelgruppe

  • 14.11.2018, 15.30 bis 16.30
  • 28.11.2018, 15.30 bis 16.30